Die Betrüger erbeuteten viel Geld (© AllgäuHIT | Christoph Fiebig)

Die Betrüger erbeuteten viel Geld
(Bildquelle: AllgäuHIT | Christoph Fiebig)

79-Jährige aus Wangen wird Opfer von Betrügern

Bereits Mitte Juli ist eine Seniorin aus Wangen auf die Machenschaften von Betrügern hereingefallen und hat den Tätern eine Hohe Geldsumme übergeben. Unter dem Vorwand, eine rumänische Einbrecherbande sei in der Gegend unterwegs, kontaktierten die Täter die Frau und gaben sich als Polizisten aus.

Placeholder image

Sie bewegten die Frau durch geschickte Gesprächsführung dazu, letztlich zwei Mal in den kommenden Tagen einen jeweils fünfstelligen Geldbetrag abzuheben und den Tätern zur angeblichen Aufbewahrung zu übergeben. Dabei erschien an zwei vereinbarten Treffpunkten, am 12.07. in einem Ortsteil von Wangen und am 13.07. am Friedhof Wangen jeweils ein angeblicher Ermittler, der das Geld in Empfang nahm.

Die 79-Jährige schätzte die Männer auf jeweils etwa 25 Jahre alt und etwa 175 cm groß. Der erste Täter einen südländischen Eindruck gemacht, habe kurze dunkle Haare und jeweils dunkle Kleidung getragen. Bei der zweiten Geldübergabe trug der Täter einen rosafarbenen Mund-Nasen-Schutz.

Die ermittelnde Kriminalpolizei bittet Personen, denen an den besagten Tagen die Geldübergabe aufgefallen ist, oder die sonstige sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Telefon 07541/701-0 zu melden.

Newsdatum: Freitag, 12. August 2022

 
 SEITE ZURÜCKBLÄTTERN ...
 
 ZUM SEITENANFANG ...