Ein Supermarkt (© Pixabay)

Ein Supermarkt
(Bildquelle: Pixabay)

Kauf-eins-mehr-Aktion des Rotary-Clubs Pfronten-Nesselwang

Der Rotaryclub Pfronten – Nesselwang führt am kommenden Freitag, 23. und Samstag, 24. September, vor den V-Märkten der beiden Cluborte eine Sammelaktionen zu Gunsten der Tafel Pfronten durch. Von 15 bis 19 Uhr am Freitag sowie von 8 bis 16 Uhr am Samstag werden die Rotarier vor den Eingängen der Märkte die Kunden nach dem Motto „Kauf eins mehr“ um einen zusätzlichen Kauf von Artikeln für die örtliche Tafel bitten.

Placeholder image

Die Tafel Pfronten gehört zu den deutschlandweit ehrenamtlich betriebenen Einrichtungen, die Bedürftige mit Lebensmitteln und Produkten des täglichen Bedarfs versorgen. Die Zahl der Empfänger wächst. Zum einen sind seit dem russischen Angriffskrieg auf die Ukraine viele Flüchtlinge als Bedürftige dazugekommen, zum anderen sind immer mehr Menschen aufgrund der drastisch steigenden Lebensunterhaltskosten auf diese Spenden angewiesen. Da jedoch die Lebensmittelspenden zur Ausgabe nicht mit der Zahl der Empfänger gestiegen sind, stoßen die Tafelinitiativen an ihre Grenzen und beklagen Versorgungsengpässe.


Auch in Pfronten und Nesselwang mit dem vergleichsweise großen Wohlstand der Bevölkerung hat sich die Zahl der Bedürftigen deutlich erhöht. So versorgen Barbara Rohrer und Uschi Fichtl, die beiden Leiterinnen der vom Caritas-Kreisverband koordinierten Tafeln, derzeit mit vielen Helferinnen und Helfern rund 130 Erwachsene und Kinder.


Die einmal wöchentlich ausgegebenen Artikel stammen aus dem Einzel- und Großhandel, darunter Waren, die etwa aufgrund der Überschreitung des Mindesthaltbarkeitsdatums nicht mehr verkauft werden und an die Tafel gespendet werden. Ohne Werbung in eigener Sache leisten die Ehrenamtlichen unverzichtbare Dienste für das Allgemeinwohl. Menschen, die trotz staatlicher Grundsicherung in Existenzängsten und -nöten leben, werden direkt unterstützt.


Der Rotaryclub hat bereits im Frühsommer die Tafel Pfronten mit einer Geld- und Warenspende unterstützt. Am kommenden Wochenende soll nun diese Hilfe durch die „Kauf-eins-mehr“ Aktion fortgeführt werden. Die Idee zu dieser Benefiztat stammt aus der Jugendorganisation der Rotarier. So sammeln Mitglieder des Rotaract Club Kempten jährlich einmal im Stadtgebiet vor Verbrauchermärkten Sachspenden.

Der Rotaryclub Pfronten – Nesselwang greift nun diese Idee auf und hofft die Wochenendeinkäufer vor Ort für Sachspenden zu gewinnen. „Wir sammeln direkt im Versorgungsgebiet der Tafel Pfronten und erhoffen uns dadurch einen solidarischen Beitrag für Bedürftige, die mitten unter uns leben“ wirbt Clubpräsident Ulrich Wagner für die „Kauf-eins-mehr-Aktion“.

Die Kunden erhalten bei Interesse vor dem Einkauf eine Liste mit Produkten, die besonders wichtig sind, um die Lagerbestände der Tafel zu ergänzen. Dabei handelt es sich um Artikel, die ohne Kühlung lange haltbar sind. Die Aufzählung reicht von Lebensmitteln wie Nudeln, Reis, und Zucker bis zu Hygieneartikel wie Duschgel oder Zahnbürsten und -pasta. Die Kunden können die gespendeten Waren am Ausgang der Märkte auf bereitgestellte Tische abstellen. Am Ende des Tages werden die Artikel sortiert und an die Tafel Pfronten übergeben.


Diese „Kauf-eins-mehr-Aktion“ vor den V-Märkten wäre ohne Zustimmung der Firmenzentrale der Georg Jos. Kaes GmbH sowie der aktiven Unterstützung der beiden Marktleiter nicht denkbar. „Wir sind sehr dankbar für diese Hilfe und schätzen diese besondere Form der Gastfreundschaft sehr“ betont der Koordinator Hans-Ulrich Maas vom Rotaryclub Pfronten – Nesselwang.

Newsdatum: Donnerstag, 22. September 2022

 
 SEITE ZURÜCKBLÄTTERN ...
 
 ZUM SEITENANFANG ...