(© Pixabay)


(Bildquelle: Pixabay)

Aktuelle Inzidenzzahlen aus dem Allgäu

Die Allgäuer Inzidenzzahlen entwickeln sich unterschiedlich. Das Oberallgäu liegt erneuert über einer 100er Inzidenz. Einen großen Sprung nach oben hat die Stadt Kempten gemacht. Währenddessen sind die Inzidenzen in Kaufbeuren und Memmingen zum Beispiel gesunken.

7-Tage-Inzidenzen im Allgäu                                                                         

Oberallgäu: 101,1 (Vortag: 91,6)          
Kempten: 160,7 (Vortag: 123,1)

Ostallgäu: 127,1 (Vortag: 126,4)                      
Kaufbeuren: 159,6 (Vortag: 168,4)

Unterallgäu: 113,7 (Vortag: 120,5)
Memmingen: 125,2 (Vortag: 143,1)

Landkreis Lindau: 143,3 (Vortag: 154,3)

Landkreis Ravensburg inkl. württembg. Allgäu: 130,0 (Vortag: 128,9)

 

Lage auf den Intensivstationen

Auf den Allgäuer Intensivstationen werden aktuell 14 Covid-Patienten behandelt, von ihnen müssen 2 invasiv beatmet werden. Im Moment sind auf den Allgäuer Intensivstationen 15 Betten frei.

Oberallgäu: 0 (0 invasiv beatmet) 1 Betten frei
Kempten: 1 (1 invasiv beatmet) 3 Betten frei

Ostallgäu: 1 (0 invasiv beatmet) 0 Betten frei
Kaufbeuren: 2 (0 invasiv beatmet) 1 Bett frei

Unterallgäu: 1 (0 invasiv beatmet) 3 Betten frei 
Memmingen: 1 (1 invasiv beatmet) 0 Betten frei

Lindau: 3 (0 invasiv beatmet) 2 Betten frei
Ravensburg: 3 (0 invasiv beatmet) 5 Betten frei

 

Quellen: RKI, 16.11.2022, 3:08 Uhr und DiVi-Intensivregister, 16.11.2022, 4:18 Uhr

Newsdatum: Mittwoch, 16. November 2022

 
 SEITE ZURÜCKBLÄTTERN ...
 
 ZUM SEITENANFANG ...