Ab Freitag wird in den Impfzentren in Bad Wörishofen und Memmingen geimpft. Unser Bild zeigt den Anmeldebereich in Bad Wörishofen.  (© Sylvia Rustler/Landratsamt Unterallgäu )

Ab Freitag wird in den Impfzentren in Bad Wörishofen und Memmingen geimpft. Unser Bild zeigt den Anmeldebereich in Bad Wörishofen.
(Bildquelle: Sylvia Rustler/Landratsamt Unterallgäu )

Impfzentrum Unterallgäu nimmt Betrieb auf

Die Corona-Impfzentren in Memmingen und Bad Wörishofen nehmen am Freitag, 22. Januar, den Betrieb auf. Ab sofort werden die ersten Impftermine vergeben. Die Impfzentren können nun öffnen, da für Freitag eine außerplanmäßige Lieferung an Impfstoff angekündigt worden ist. Das teilen das Landratsamt Unterallgäu und die Stadt Memmingen mit.

Geimpft werden kann zunächst allerdings nur in deutlich reduziertem Umfang, da trotz der Lieferung insgesamt zu wenig Impfdosen zur Verfügung stehen. Theoretisch könnten in den beiden Zentren in Memmingen und Bad Wörishofen täglich insgesamt bis zu 1200 Menschen gegen Covid-19 geimpft werden. Vorgesehen waren Öffnungszeiten von 8 bis 22 Uhr an sieben Tagen in der Woche. Nun sind die Impfzentren zunächst eingeschränkt geöffnet. Der Betrieb ist vorläufig für diesen Freitag, Samstag, Montag und Dienstag geplant. Neben über 80-Jährigen erhalten auch Mitarbeiter von ambulanten Pflegediensten Termine für die Impfung. Wie es nach Dienstag kommender Woche in den Impfzentren weitergeht, hängt davon ab, wie viel Impfstoff geliefert wird.

Keine Sorgen müssen sich alle machen, die die Erstimpfung bereits erhalten haben und auf die zweite Impfung warten. Für diese Menschen - dabei handelt es sich derzeit vor allem um Bewohner und Mitarbeiter von Seniorenwohnheimen - wurde und wird eine zweite Dosis reserviert, damit die Zweitimpfung gesichert ist. Denn nur damit ist der Impfschutz umfänglich gewährleistet.

Wer sich gegen Covid-19 impfen lassen will, kann sich im Internet unter impfzentren.bayern registrieren. Möglich ist eine Anmeldung auch telefonisch beim Impfzentrum unter (08247) 909910.

Newsdatum: Mittwoch, 20. Januar 2021

 
 SEITE ZURÜCKBLÄTTERN ...
 
 ZUM SEITENANFANG ...