Placeholder image
ISABELLE TAUSEND
JETZT ON AIR
ISABELLE TAUSEND
AllgäuHIT-Drivetime
 
Großer Erfolg für das Projekt  (© Stadt Leutkirch)

Großer Erfolg für das Projekt
(Bildquelle: Stadt Leutkirch)

Großer Erfolg für das Projekt "Herzenswärme" in Leutkirch

Das Projekt "Herzenswärme" verbreitete in den vergangenen Wochen große Freude und Wärme in Leutkirch. Von Mitte Januar bis Mitte Februar öffnete die Dreifaltigkeitskirche dienstags und mittwochs ihre Türen, um den Menschen in der kalten Jahreszeit Wärme und Gemeinschaft zu bieten.

go to Goe

Die zweite Auflage des Projekts wurde von den Bürgerinnen und Bürgern mit großer Begeisterung aufgenommen und war überaus gut besucht. Beliebte Aktivitäten wie spirituelle Impulse, gemütliche Frühstücke mit Brezeln und musikalische Begleitung fanden großen Anklang. Außerdem erhielten interessierte Besucher in einer entspannten Atmosphäre wertvolle Informationen von verschiedenen Beratungsstellen wie Diakonie OAB, Caritas und dem Pflegestützpunkt Leutkirch.

Das vielfältige Angebot wurde durch kulinarische Köstlichkeiten von "Möhrchen & Co.", Mittagessen im Jugendhaus, Strickrunden und Spielmöglichkeiten für Jung und Alt abgerundet. Sportliche Aktivitäten mit Annette Ammann sorgten für Bewegung. Egbert Dreher und Gottfried Schuster begleiteten mit Gitarre und Violine, und Roland Klein lud zum gemeinsamen Singen ein. Die Computeria gab gute Ratschläge für den Umgang mit neuen Medien, während Pfarrerin Tanja Götz von der evangelischen Kirchengemeinde und Jugendreferent Dennis Hemer von der katholischen Kirchengemeinde für die Jungen und Mädchen der KJG sowie Konfirmandinnen und Konfirmanden ein abwechslungsreiches Mitmach-Programm auf die Beine stellten.

Neu in diesem Jahr waren Angebote wie Gedächtnistraining, Malworkshops und das Inklusionstheater "Rumpelstilzchen" der Stiftung Liebenau.

Die Veranstaltung wurde durch das Engagement vieler Partner möglich, darunter die evangelische und katholische Kirchengemeinde, das Diakonische Werk OAB, die Caritas, die Stiftung Liebenau, lokale Unternehmen und Ehrenamtliche.

Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle bedankte sich bei allen Unterstützern, insbesondere den finanziellen Spendern wie der BW Bank, der Bürgerstiftung und der Miller-Webers-Stiftung. "Jeder von Ihnen hat einen wertvollen Beitrag geleistet, sei es durch Spenden, Zeit oder einfach durch das Teilen von positiven Energien. Es ist wunderbar zu sehen, wie eine Gemeinschaft sich vereinen kann, um Wärme zu schenken und ihnen zu zeigen, dass sie nicht allein sind", betonte Henle.

"Herzenswärme hat erneut bewiesen, wie wichtig gemeinschaftliches Handeln und gegenseitige Unterstützung sind, um Menschen in schwierigen Zeiten zu stärken und zu ermutigen“, so Oberbürgermeister Henle weiter.

 

Newsdatum: Dienstag, 27. Februar 2024

 
 SEITE ZURÜCKBLÄTTERN ...
 
 ZUM SEITENANFANG ...