Die stellvertretende Schatzmeisterin Kathrin Gieselmann, die Technische Leitung Ausbildung Sabine Stangl und die Vorsitzende Felicitas Arnold (von links nach rechts) betrachten den Schaden und die abgeschnittenen Kabel am Steuerstand. (© DLRG Bad Wörishofen)

Die stellvertretende Schatzmeisterin Kathrin Gieselmann, die Technische Leitung Ausbildung Sabine Stangl und die Vorsitzende Felicitas Arnold (von links nach rechts) betrachten den Schaden und die abgeschnittenen Kabel am Steuerstand.
(Bildquelle: DLRG Bad Wörishofen)

Dreister Diebstahl erschüttert DLRG Bad Wörishofen: Rettungsboot "Sebastian Kneipp" beraubt

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Bad Wörishofen wurde Opfer eines beispiellosen Diebstahls, der die Einsatzbereitschaft der Wasserrettungsgemeinschaft stark beeinträchtigt. Unbekannte Täter entwendeten wesentliche Bestandteile des Rettungsbootes "Sebastian Kneipp", darunter den Motor, den Tank und die gesamte elektronische Ausrüstung, einschließlich des Steuerrads.

go to Goe

Das Boot, erst im vergangenen Jahr getauft, wurde für Wartungsarbeiten auf dem Privatgelände eines DLRG-Mitglieds vor dem Saisonstart vorbereitet. Der Diebstahl ereignete sich unmittelbar bevor das Boot in eine gesicherte Halle verlegt werden sollte. Der materielle Schaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt, doch die Auswirkungen auf die Einsatzbereitschaft der Wasserrettung sind weitaus gravierender.

Die DLRG Bad Wörishofen, eine erst vor zwei Jahren gegründete Organisation, steht nun vor einer enormen Herausforderung: Ohne ihr Rettungsboot ist sie vorerst nicht in der Lage, Einsätze auf den Gewässern im Unterallgäu durchzuführen. Die Organisation ruft die Öffentlichkeit dazu auf, durch Spenden zur Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft beizutragen. Derzeit wird mit Kosten in Höhe von 10.000 Euro gerechnet, um das Boot wieder einsatzfähig zu machen.

Ein Spendenaufruf wurde gestartet: Die DLRG Bad Wörishofen bittet dringend um Unterstützung. Jeder Beitrag zählt, um die Retter wieder einsatzfähig zu machen. Spenden können auf das Vereinskonto überwiesen werden: IBAN DE45 7316 0000 0000 0147 37.

 

Newsdatum: Freitag, 10. Mai 2024

 
 SEITE ZURÜCKBLÄTTERN ...
 
 ZUM SEITENANFANG ...