Symbolbild (© Allgäuhit / Alexander Fleischer)

Symbolbild
(Bildquelle: Allgäuhit / Alexander Fleischer)

Mehrere Fälle illegaler Prostitution im Unterallgäu festgestellt

Am Samstagnachmittag informierte ein Zeuge die Polizei in Bad Wörishofen darüber, dass sich mutmaßlich zwei Prostituierte in einem Hotel in Bad Wörishofen niedergelassen hätten. Es gab Berichte über Männer, die am Vorabend mehrmals ein und aus gingen.

Der Verdacht erhärtete sich beim Eintreffen der Polizisten. Aufgrund früherer Verstöße gegen das Verbot der Prostitution wurden gegen die 23- und 24-jährigen Frauen erneut Strafverfahren eingeleitet. Die Ermittlungen werden von der Polizei Bad Wörishofen durchgeführt.

In einem Hotel in Ottobeuren waren ebenfalls regelmäßige Männerbesuche bei einer 30-jährigen Frau aufgefallen. Ein Besucher bestätigte, dass es sich um eine Prostituierte handelte. Da die Frau bereits bekannt war und keinen festen Wohnsitz in Deutschland hatte, ordnete die Staatsanwaltschaft eine Sicherheitsleistung in dreistelliger Höhe an.

Newsdatum: Sonntag, 11. Februar 2024

 
 SEITE ZURÜCKBLÄTTERN ...
 
 ZUM SEITENANFANG ...