Sonderimpfaktion nun auch in Kaufbeuren (Symbolbild). (© Pixabay)

Sonderimpfaktion nun auch in Kaufbeuren (Symbolbild).
(Bildquelle: Pixabay)

Impfen ohne Termin auch in Kaufbeuren

Bayern hebt diese Woche die Priorisierung in den Impfzentren auf. Alle im Kaufbeurer Impfzentrum registrierten Personen haben inzwischen eine Einladung zur Terminvereinbarung erhalten. 
Landrätin Maria Rita Zinnecker und Oberbürgermeister Stefan Bosse appellieren: „Jetzt können alle die Ärmel hochkrempeln und so der Pandemie den Garaus machen, denn am Ende hilft nur vollständiges Impfen.“

Gemeinsam rufen Landrätin und Oberbürgermeister auch die Arbeitgeber, Schulen, Vereine und Organisationen der Region dazu auf, zu einer möglichst hohen Impfquote beizutragen. 
Am Freitag und Samstag, 2. und 3. Juli, kann sich zusätzlich jede volljährige Person, die dem Impfzentrum Kaufbeuren zugeordnet ist, ohne Termin impfen lassen. Dazu gehören alle Bewohner der Stadt Kaufbeuren und des nördlichen Landkreises Ostallgäu. Es wird dabei ausschließlich das Vakzin von AstraZeneca zum Einsatz kommen. Geimpft wird am Freitag von 17 bis 22 Uhr und am Samstag von 17 bis 22 Uhr. 

Generell werden alle impfwilligen Personen gebeten sich jetzt im System BayIMCO zu registrieren, da alle Bürgerinnen und Bürger nun kurzfristig Impfungen erhalten können. 

Zur Impfung ist der Personalausweis sowie der Impfpass mitzubringen und am besten auch das bereits ausgefüllte Aufklärungsmerkblatt sowie der Impfbogen für den Impfstoff. Die Unterlagen werden unter folgendem Link zur Verfügung gestellt:
https://www.brk-ostallgaeu.de/nachrichten/meldung/corona-impfzentren-kaufbeuren-marktoberdorf-alle-wichtigen-informationen.html 

Newsdatum: Donnerstag, 1. Juli 2021

 
 SEITE ZURÜCKBLÄTTERN ...
 
 ZUM SEITENANFANG ...