Das Sprungbecken im Aquaria nach dem Unwetter (© Facebook / Aquaria Erlebnisbad Oberstaufen)

Das Sprungbecken im Aquaria nach dem Unwetter
(Bildquelle: Facebook / Aquaria Erlebnisbad Oberstaufen)

Unwetter: Aufräumarbeiten in überspültem Allgäuer Erlebnisbad

Nach dem Unwetter mit Starkregen über dem Allgäu laufen die Aufräumarbeiten im Erlebnisbad Aquaria in Oberstaufen. Die beliebte Freizeiteinrichtung im Oberallgäu war durch Wasser aus einem nahegelegenen Bach überspült worden. In den Becken war eine trübe Brühe zu sehen, auch Äste und sonstige Mitbringsel schwammen im Wasser.



"Der Starkregen in der letzten Woche bescherte uns viel Wasser, das wir so nicht bestellt hatten. Derzeit sind wir dabei, Schlamm und Dreck wieder vollkommen zu beseitigen und hoffen auf eine Wiedereröffnung am Wochenende", so die Aussage des Aquarias auf Facebook.

Dabei hatte das Allgäu noch Glück im Unglück. Neben dem Aquaria waren noch Keller in Wangen, im württembergischen Allgäu, voll Wasser gelaufen. Außerdem mussten Verklausungen an der Stillach, einer der "Gründungsbäche" der Iller, bei Oberstdorf gelöst werden.

Von einer größeren Flutkatastrophe blieb das Allgäu diesmal aber verschont. Es gab keine Verletzten oder gar Tote zu beklagen.

Newsdatum: Dienstag, 20. Juli 2021

 
 SEITE ZURÜCKBLÄTTERN ...
 
 ZUM SEITENANFANG ...