Symbolbild (© pixabay)

Symbolbild
(Bildquelle: pixabay)

Mehrere zehntausend Euro Razzia in Memmingen sichergestellt

Bei einer Razzia wegen unerlaubtem Glücksspiel in Memmingen wurden mehrere zehntausend Euro sichergestellt. Die Kriminalpolizei Memmingen hatte seit mehreren Monaten Ermittlungen wegen des Verdachts des illegalen Glücksspiels geführt. In der Nacht von Freitag auf Samstag griffen die Ermittler zu. Die illegalen Pokerrunden fanden regelmäßig im Hinterzimmer einer Firma im Stadtgebiet statt.

go to Goe

Unter Beteiligung eines Unterstützungskommandos der Bereitschaftspolizei vollzog die Kriminalpolizei Memmingen im Beisein des leitenden Staatsanwalts Durchsuchungsbeschlüsse. Insgesamt wurden 12 Tatverdächtige im Alter von 29 bis 58 Jahren festgenommen. Sie erwarten nun Strafverfahren wegen Veranstaltung und Beteiligung an unerlaubtem Glücksspiel.

Zusätzlich zur Spielörtlichkeit wurde auch die Wohnung eines 49-Jährigen durchsucht, der als mutmaßlicher Veranstalter der illegalen Pokerrunden gilt. Neben geringen Mengen Kokain stellten die Kriminalbeamten einen Pokertisch, Spielutensilien sowie das sichergestellte Bargeld sicher. Die Ermittlungen in diesem Fall dauern an.

Newsdatum: Samstag, 2. März 2024

 
 SEITE ZURÜCKBLÄTTERN ...
 
 ZUM SEITENANFANG ...