Zugverkehr im Allgäu rollt wieder an - Einschränkungen bleiben (© AllgäuHIT)

Zugverkehr im Allgäu rollt wieder an - Einschränkungen bleiben
(Bildquelle: AllgäuHIT)

Zugverkehr im Allgäu rollt wieder an - Einschränkungen bleiben

Gute Nachrichten von der Deutschen Bahn: Der Zugverkehr im Allgäu rollt zumindest eingeschränkt wieder an. Erste Züge von Ulm über Kempten und Immenstadt fahren nach Lindau und zurück. Auch von Augsburg über Buchloe nach Kempten und Lindau fahren wieder Züge, wie die Bahn mitteilt. Es könnten aber immer noch einzelne Verbindungen ausfallen.



Mindestens heute noch gesperrt ist die Bahnstrecke von Immenstadt nach Oberstdorf. Auch von Kempten in Richtung Reutte/Tirol gibt es keinen Zugverkehr, hier gebe es Schienenersatzverkehr. Gleiches gilt für die Strecke Mindelheim-Günzburg.

Am Dienstag, spätestens am Mittwoch soll zumindest die Strecke von Immenstadt nach Oberstdorf wieder ans Netz gehen. Auch Züge von München nach Buchloe sollen schnellstmöglich wieder angeboten werden.

Die Bahn gibt an, dass die Schneefälle im Raum München intensiver als im Allgäu waren. Sowohl dort, als auch auf den Allgäuer Strecken hätten umgestürzte Bäume und Schäden an den Oberleitungen (Strecke München-Lindau) den Bahnverkehr gestört.

Die Lage in ganz Bayern findet ihr hier.

Newsdatum: Montag, 4. Dezember 2023

 
 SEITE ZURÜCKBLÄTTERN ...
 
 ZUM SEITENANFANG ...