Placeholder image
ISABELLE TAUSEND
JETZT ON AIR
ISABELLE TAUSEND
AllgäuHIT-Drivetime
 
 Angelo Picierro (Vorstandsmitglied Sparkasse Allgäu), Michael Lingenhöl (Leiter der BRK-Bereitschaft Kempten), Edgar Rölz (Vorstandsvorsitzender BRK Kreisverband Oberallgäu) und Manfred Hegedüs (Vorstandsvorsitzender Sparkasse Allgäu) bei der Übergabe des symbolischen Schecks über die Gesamtsumme von 20.000 Euro. Im Vordergrund das neue 14 kVA-Notstromaggregat der SEG Technik und Sicherheit.  (© Sparkasse Allgäu / Martin Reichert)

Angelo Picierro (Vorstandsmitglied Sparkasse Allgäu), Michael Lingenhöl (Leiter der BRK-Bereitschaft Kempten), Edgar Rölz (Vorstandsvorsitzender BRK Kreisverband Oberallgäu) und Manfred Hegedüs (Vorstandsvorsitzender Sparkasse Allgäu) bei der Übergabe des symbolischen Schecks über die Gesamtsumme von 20.000 Euro. Im Vordergrund das neue 14 kVA-Notstromaggregat der SEG Technik und Sicherheit.
(Bildquelle: Sparkasse Allgäu / Martin Reichert)

Sparkasse Allgäu unterstützt BRK Oberallgäu

Das Bayerische Rote Kreuz (BRK) Oberallgäu und seine rund 2.400 Ehrenamtlichen erhalten eine großzügige Spende von der Sparkasse Allgäu. Mit einer symbolischen Scheckübergabe von 20.000 Euro setzen beide Organisationen ihre langjährige Partnerschaft fort. Ein Teil dieser Zuwendung ermöglicht die dringend benötigte Anschaffung eines Notstromaggregats, das eine entscheidende Rolle im Katastrophenschutz spielt.

go to Goe

Das Notstromaggregat ist für Einsätze bei Unfällen, Bränden oder anderen Großschadensereignissen unverzichtbar, um eine effiziente Hilfeleistung zu gewährleisten. Michael Lingenhöl, Leiter der BRK-Bereitschaft Kempten, erklärt: "Unsere Einheit, die Schnelleinsatzgruppe Technik und Sicherheit, sorgt für die Stromversorgung am Einsatzort. Dies ist entscheidend, damit Einsatzkräfte und Betroffene angemessen versorgt werden können." Angesichts des steigenden Bedarfs und der veralteten Technologie war die Anschaffung eines neuen Aggregats dringend erforderlich.

Die Bereitschaft konnte sich dank der großzügigen Spende der Sparkasse Allgäu das moderne Gerät leisten. Edgar Rölz, Vorstandsvorsitzender des BRK Kreisverbands Oberallgäu, betont die Wichtigkeit der finanziellen Unterstützung: "Unsere ehrenamtlichen Helfer leisten Großartiges, oft unter schwierigen Bedingungen. Ihre Arbeit im Katastrophenschutz ist unverzichtbar für die Sicherheit unserer Region." Er dankte der Sparkasse Allgäu für ihre fortwährende Unterstützung und Anerkennung der ehrenamtlichen Arbeit.

Manfred Hegedüs, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Allgäu, unterstreicht die langjährige Verbundenheit seines Instituts mit den Hilfsorganisationen in der Region: "Wir möchten einen Beitrag zum Gemeinwohl leisten und zeigen damit unsere Wertschätzung für die wichtige Arbeit des BRK und seiner Bereitschaften."

Die Spende der Sparkasse Allgäu ist nicht nur eine finanzielle Hilfe, sondern auch eine Anerkennung der bedeutenden Rolle, die das BRK und seine Ehrenamtlichen im Katastrophenschutz einnehmen.

 

Newsdatum: Donnerstag, 22. Februar 2024

 
 SEITE ZURÜCKBLÄTTERN ...
 
 ZUM SEITENANFANG ...