Der Grünten - Der Wächter des Allgäus (© AllgäuHIT | Christoph Fiebig)

Der Grünten - Der Wächter des Allgäus
(Bildquelle: AllgäuHIT | Christoph Fiebig)

Sommer im Allgäu wird wohl nur durchschnittlich

Am Dienstagabend geht der Juni, der erste Sommermonat, zu Ende. Sommerliche Temperaturen von 25 Grad und mehr gab es im Allgäu nur an einem (Oberjoch) bis sechs Tagen (Unterland), am Bodensee immerhin an 10 bis 12 Tagen. Insgesamt waren die Temperaturen im Juni 2020 durchschnittlich: Im Unterland paar Zehntel zu kühl, in den Bergen paar Zehntel Grad zu warm.

Placeholder image



Mit 150 (Unterland) bis über 300 (Alpenrand) mm oder l/m² Regen war der Juni vielerorts um 50% zu nass. Die Sonne zeigte sich entsprechend nur an 80 bis 90% der üblichen Stunden: Diese Defizit verstärkt unseren Eindruck eines durchwachsenen Sommermonats.

Auch der zweite Sommermonat Juli soll temperaturmässig durchschnittlich und in Süddeutschland zu nass ausfallen. In Norddeutschland sowie in Skandinavien wird der Juli dagegen zu warm und viel zu trocken.
Erst der August bringt uns wohl längere trockene, schöne Sommerphasen.

Ein Rekord- oder Hitzesommer ist 2020 im Alpenraum also nicht zu erwarten - Siebenschläfertag hin oder her.

Die Wettervorhersage für das Allgäu, den Bodenseeraum und das Kleinwalsertal - www.wetter-allgaeu.de

Newsdatum: Montag, 29. Juni 2020

 
 SEITE ZURÜCKBLÄTTERN ...
 
 ZUM SEITENANFANG ...