Die Flucht dauerte nicht lange (© Allgäuhit / Alexander Fleischer)

Die Flucht dauerte nicht lange
(Bildquelle: Allgäuhit / Alexander Fleischer)

Per Haftbefehl Gesuchter flüchtet in Kempten zu Fuß

Mit dem Vollzug eines Untersuchungshaftbefehls wegen zur Last gelegter Eigentumsdelikte war ein 22-jähriger Beschuldigter offenbar nicht einverstanden. Beamte der Kriminalpolizei hatten sich am Morgen zur Festnahme vor dessen Wohnung eingefunden.

Placeholder image

Der Mann war zwar nicht zuhause, kam aber gerade mit dem Fahrrad in den Hof geradelt. Er erkannte die Situation und flüchtete zu Fuß; nach einigen hundert Metern konnte er von den Beamten eingeholt und festgenommen werden.

Statt dem Gesuchten hielten sich aber zwei Bekannte von ihm in seiner Wohnung auf, in der sie kurz zuvor Drogen konsumiert hatten. Insgesamt stießen die Beamten auf mehrere Gramm Marihuana, Amphetamin und entsprechende Konsumartikel zum Schnupfen. Außerdem auf eine Schreckschusspistole und ein verbotenes Butterflymesser. Ein Diensthund war zur Absuche im Einsatz, der das kurzerhand aus dem Fenster geworfene Marihuana zügig gefunden hatte. Diverse Strafverfahren werden gegen alle drei Männer eingeleitet.

Im Rahmen der am Nachmittag durch eine Ermittlungsrichterin durchgeführten Haftprüfung blieb der Untersuchungshaftbefehl gegen den 22-Jährigen aufrechterhalten und ist gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt worden.

Newsdatum: Freitag, 12. August 2022

 
 SEITE ZURÜCKBLÄTTERN ...
 
 ZUM SEITENANFANG ...