Kunst ist vielfältig (© Pixabay)

Kunst ist vielfältig
(Bildquelle: Pixabay)

Mit KunstAnJederEcke durch die KunstNacht Kempten

Am Samstag, 24. September, verwandelt sich die Kemptener Innenstadt zur Bühne für die bildende Kunst und präsentiert die Vielfalt der regionalen Kunst- und Kulturszene. Von 19 bis 24 Uhr zeigen an 66 KunstNachtOrten die teilnehmenden Künstler ihre Projekte. Von Ausstellungen, Installationen über Tanz, Musik und Performances bis hin zu Theater ist alles mit dabei. Auch die Räume von Radio AllgäuHIT im Medienhaus Allgäu in der Lindauer Straße 6 dienen einer Künstlerin als Bühne!

Placeholder image

Am Tag der KunstNachtKempten, dem 24. September, können noch von 10 bis 14 Uhr Tickets zu Vorverkaufspreisen erworben werden. Das Ticket kostet im Vorverkauf 8 Euro, ermäßigt 4 Euro. Vorverkaufskassen sind im Kempten-Museum, im Archäologischen Park Cambodunum und an der Zentralkasse, der KunstNachtBox auf der Wiese vor der Residenz.

Das reguläre Ticket an den Abendkassen kostet 10 Euro (ermäßigt 5 Euro). Diese öffnen um 18.30 Uhr und befinden sich an folgenden KunstNachtOrten: Kunsthalle Kempten, Kempten-Museum, Erasmuskapelle Mang-Box, AÜW Turbinenhalle, Allgäuer Volksbank am Rathausplatz, Hofgartensaal der Residenz, Parkhaus Kronenstraße. Zentraler Infopunkt und Hauptkasse ist die KunstNachtBox auf der Wiese vor der Residenz. Sie öffnet schon um 18 Uhr. Außerdem sind zwei mobile Kassen (rund um den Hildegard-Platz und rund um den St. Mang-Platz) unterwegs, zu erkennen an den magentafarbenen Westen.

Pia Günther in den Räumen von AllgäuHIT

Die Räume des Medienhauses Allgäu werden während der Kemptener KunstNacht am Samstag, 24. September, zur Bühne für Pia Günther, die unter dem Motto Wer gibt den Ton an? ein Lied der ungewöhnlichen Instrumente spielt. 

Ist Mayonnaise ein Instrument? Ja! Und nicht nur das. In dieser KunstNacht werden Pauken und Trompeten durch Melonen, Gurken und vieles mehr ersetzt. Entdecken Sie eine neue interaktive Art des Musizierens auf den wohl unüblichsten Instrumenten Kemptens. Sie sollten sich nicht nur von den Klängen überraschen lassen. Am besten Sie werden gleich Teil davon und probieren es selbst aus:
Spaß für Groß und Klein garantiert.

Für Wetterfühlige

Die KunstNachtKempten findet bei jedem Wetter statt. Zwischen den großen Plätzen pendelt das KunstNachtBähnle – Haltestellen St.-Mang-Platz, Rathausplatz und Hildegardplatz – und bringt auch bei Wind und Wetter die Besucher trockenen Fußes zu den KunstNachtOrten. Außerdem gut zu wissen: Die Kunst spielt draußen und drinnen; drei Viertel der KunstNachtOrte sind Galerien, Probebühnen, Museen, Tanzsäle und Ausstellungsräume.

Für Nostalgische

Wir schaffen Erinnerungen: Für die 6. KunstNachtKempten wurden erstmals Risografie-Kunstdrucke in Zusammenarbeit mit der Agentur Studio Erika gestaltet. Die auf 100 Stück limitierten Drucke sind händisch nummeriert. Es gibt zwei Motive, die für 10 Euro an der KunstNachtBox in Erinnerung an die KunstNacht 2022 erhältlich sind.

Für Planer

Auf www.kunstnacht-kempten.de können sich die Besucher ihre persönliche KunstNachtRoute nach Kunstgeschmack und Kunstgenre zurechtlegen und sich durch die Nacht navigieren lassen. Außerdem ist der KunstNachtPlan großflächig an Bauzäunen in der Stadt angebracht und mit den praktischen Faltplänen zum Mitnehmen finden die Besucher ihre Wege zwischen den einzelnen KunstNachtOrten.

Für Partypeople

Nach dem Kunstgenuss zur AfterKunstNachtParty: Im Gewölbekeller der Sing- und Musikschule (Eingang neben der Kunsthalle) lädt Gastgeber Fatih Kasoglu von der KaraBrewBar ein und legt als DJ Bosporus für alle Tanzwütigen auf.

Für Netzwerk und Socializer

Sich während der KunstNacht digital vernetzten, anderen Kunst-Tipps geben und sich über die Erlebnisse austauschen: Alle KunstNachtBesucher*innen sind aufgerufen ihre KunstNachtFotos in den sozialen Medien zu teilen. Einfach auf Instagram unter dem Post oder in der Story @kunstnacht_kempten verlinken und den Hashtag #kunstanjederecke verwenden.

Newsdatum: Donnerstag, 22. September 2022

 
 SEITE ZURÜCKBLÄTTERN ...
 
 ZUM SEITENANFANG ...