Die Kemptener Einkaufsnacht kehrt zurück (© Michael Lukaszewski)

Die Kemptener Einkaufsnacht kehrt zurück
(Bildquelle: Michael Lukaszewski)

Kemptener Einkaufsnacht am 26. November

Die Kemptener Einkaufsnacht kehrt nach drei Jahren zurück – und hat einiges zu bieten. In diesem Jahr lässt es sich am 26. November, dem ersten Adventssamstag, wieder in besonderer Atmosphäre bis spät in die Nacht ausgiebig bummeln, die ersten Weihnachtseinkäufe erledigen und dabei ein vielfältiges kulturelles Programm in der weihnachtlich geschmückten Kemptener Innenstadt erleben.

Zahlreiche Geschäfte und Gastronomiebetriebe beteiligen sich an diesem Aktionstag des City-Management Kempten e.V. und halten ihre Pforten bis 22 Uhr geöffnet. „Die Kemptener Einkaufsnacht ist für einen Großteil des Einzelhandels der wichtigste Tag im Jahr. Deshalb freuen wir uns, nach zwei coronabedingten Absagen nun wieder diesen bedeutsamen Aktionstag in der Kemptener Innenstadt durchzuführen“ erklärt Veranstaltungsleiterin Helen Schmid.

Dass die Einkaufsnacht bereits um 22 Uhr endet, ist durch das aktuell gebotene Energieeinsparen begründet. Damit möchten wir ein wirksames Zeichen gegenüber der Öffentlichkeit setzen. Besucherinnen und Besucher können sich aber nicht nur auf verlängerte Ladenöffnungszeiten freuen. „Besonders an Aktionstagen wie der Kemptener Einkaufsnacht kann der stationäre Handel mit dem einmaligen Shopping-Erlebnis punkten – etwas, was vielen Menschen wichtig ist und der Onlinehandel nicht bieten kann“, führt Schmid aus.

Hierfür hat das CityManagement ein abwechslungsreiches Programm aufgestellt, das in diesem Jahr schon um 18 Uhr startet. Passend zur Jahreszeit werden weihnachtliche Klänge durch die Kemptener Innenstadt hallen. Als beliebte Highlights wird es zwei Großkonzerte mit 55 Alphornbläsern vor der Residenz und am Forum Allgäu geben. Kleinere Alphorn-Standkonzerte, weihnachtliche Chorgesänge und Bläsermusik runden das musikalische Programm am Aktionstag ab.

Etwas fürs Auge gibt es unter anderem bei den Feuershows in der Bahnhofstraße, an der Freitreppe und am Forum Allgäu zu sehen. Mit fliegenden Fackeln, Feuerkunststücken und artistischen Einlagen werden Besucherinnen und Besucher von Klein bis Groß verzaubert. In der Klostersteige wird sich ein Eisschnitzer ans Werk machen und während der Veranstaltung eine fantastische Eisskulptur entwerfen. Um den Besuch bei der Kemptener Einkaufsnacht mit Freunden oder Familie in Bildern festzuhalten und auf den eigenen Social-Media-Kanälen zu posten, bietet der Kemptener Engel an der Freitreppe als Selfie-Point das ideale Fotomotiv.

Am Aktionstag besteht auch die Möglichkeit, die Kemptener Sehenswürdigkeiten näher kennenzulernen. Führungen durch die St.-Mang-Kirche, Erasmuskapelle sowie durch die Prunkräume der Residenz und Reichs- und Stiftsstadt geben interessante Einblicke in die bekannten Postkartenmotive der Stadt. Im Rahmen des Weihnachtsmarktes gibt es im Kemptener Rathaus auch wieder die traditionelle Ausstellung „Krippenvisionen“ zu sehen.

Als weiteres Highlight können Besucherinnen und Besucher mit dem Kemptener Weihnachtsbähnle eine gemütliche Runde durch die Innenstadt drehen und während der Fahrt Anekdoten über die Kemptener Stadtgeschichte erfahren. Late-Night-Shopper, die noch zu später Stunde den Heimweg aufsuchen wollen, können auf das Spätbusangebot der „mona“ zurückgreifen, das stündliche Abfahrten von der ZUM aus ermöglicht.

Newsdatum: Donnerstag, 24. November 2022

 
 SEITE ZURÜCKBLÄTTERN ...
 
 ZUM SEITENANFANG ...