Symbolbild (© : Martin Sambale/eza!)

Symbolbild
(Bildquelle: : Martin Sambale/eza!)

Heizung, Dämmung und Solarstrom im Fokus der Allgäuer Altbautage

Die Allgäuer Altbautage am 17. und 18. Februar in der bigBOX Allgäu in Kempten bieten eine umfassende Informationsplattform für energieeffizientes Bauen und Sanieren sowie den Einsatz erneuerbarer Energien. In zahlreichen Vorträgen und Live-Sanierungen präsentieren Vertreter verschiedener Gewerke ihre Produkte und Dienstleistungen.

Besonders im Fokus stehen dabei Themen wie Heizungstausch, Wärmedämmung und Solarstrom. Martin Sambale, Geschäftsführer des Energie- und Umweltzentrums Allgäu (eza!), betont die Wichtigkeit einer klimafreundlichen Heizungsmodernisierung: „Heizen mit Öl und Gas hat keine Zukunft. Stattdessen werden bei den Allgäuer Altbautagen alternative Heizungslösungen wie Wärmepumpen oder Holzpellets vorgestellt.“

Auch die Bedeutung einer effizienten Wärmedämmung für ein nachhaltiges Sanierungskonzept wird betont. Trotz der Diskussionen um die Zukunft von Öl- und Gasheizungen sei eine gut gedämmte Gebäudehülle weiterhin essenziell für den Wohnkomfort und die Energieeffizienz, erklärt Sambale.

Darüber hinaus wird großes Interesse am Thema Solarstrom erwartet. Sambale betont die Möglichkeit, den selbst erzeugten Solarstrom durch die Kombination mit einem Elektroauto und einer Wärmepumpe besonders effizient zu nutzen. Auch aktuelle Informationen zu Förderprogrammen werden auf den Allgäuer Altbautagen bereitgestellt, um Bauherren und Sanierer auf den neuesten Stand zu bringen.

 

Newsdatum: Mittwoch, 7. Februar 2024

 
 SEITE ZURÜCKBLÄTTERN ...
 
 ZUM SEITENANFANG ...