Kaufbeurens 2. Bürgermeister Oliver Schill liest bei der Vorlesewoche in der Beethovenschule (© Christoph Rothe/Stadt Kaufbeuren)

Kaufbeurens 2. Bürgermeister Oliver Schill liest bei der Vorlesewoche in der Beethovenschule
(Bildquelle: Christoph Rothe/Stadt Kaufbeuren)

Vorlesewoche an der Beethovenschule begeistert Schüler/-innen

Kaufbeuren, 15. Mai 2024 – Rund um den Welttag des Buches Ende April veranstaltete die Beethovenschule eine Aktionswoche, in der prominente Persönlichkeiten des städtischen Lebens als Vorleser auftraten. Die Bücher, die gelesen wurden, stammten aus dem aktuellen Unterrichtsstoff der Schülerinnen und Schüler. Die Lesewoche wurde von den Lehrkräften Ulrike Landgraf, Kerstin Liema und Christine Weber organisiert.

go to Goe

Zu den Vorlesern zählten Kaufbeurens zweiter Bürgermeister Oliver Schill, der Stadtrat und Landtagsabgeordnete Bernhard Pohl, Stadträtin Julia von Stillfried sowie Stadtrat Martin Valdez-Stauber. Zusätzlich lasen jeden Tag zwei Schüler aus jeder Mittelschulklasse in einer Grundschulklasse für etwa zehn Minuten vor.

Den Höhepunkt der Lesewoche bildete ein großer Leseflashmob auf dem Schulgelände. Alle Mitglieder der Schulfamilie starteten zeitgleich mit dem Lesen eines gemeinsamen Textes – jeder in seinem eigenen Tempo. Sobald ein Schüler fertig war, blieb er still, bis auch der letzte Schüler den Text beendet hatte.

Die Vorlesewoche an der Beethovenschule förderte nicht nur die Lesekompetenz, sondern stärkte auch das Gemeinschaftsgefühl und brachte die Freude am Lesen näher.

Newsdatum: Mittwoch, 15. Mai 2024

 
 SEITE ZURÜCKBLÄTTERN ...
 
 ZUM SEITENANFANG ...