Symbolbild (© Pixabay)

Symbolbild
(Bildquelle: Pixabay)

Tödlicher Unfall auf B31 bei Weißensberg

Bei einem Frontalzusammenstoß auf der B31 bei Weißensberg im Landkreis Lindau ist eine Frau (56) ums Leben gekommen. Außerdem gab es vier Schwerverletzte, darunter einen Familienvater und seine beiden 10- und 13-jährigen Kinder. Die Bundesstraße war für rund fünf Stunden für den Verkehr gesperrt.



Am Sonntagmittag befuhr ein 45-jähriger Pkw-Fahrer die B 31 in Fahrtrichtung Friedrichshafen. Zeitgleich befuhr ein 55-jähriger Pkw-Lenker die B 31 in Richtung Anschlussstelle Sigmarszell/BAB 96. Mutmaßlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit bei Glätte, war der 55-Jährige mit seinem Pkw zunächst ins Schleudern geraten und kollidierte anschließend frontal mit dem Pkw des 45-Jährigen. Der 45-Jährige Pkw-Fahrer sowie dessen beiden Kinder (10 und 13 Jahre) wurden schwer verletzt und in umliegende Krankenhäuser eingeliefert.

Der 55-jährige Pkw-Lenker wurde ebenfalls schwer verletzt und in ein Krankenhaus verbracht. Seine 56-jährige Beifahrerin verstarb noch an der Unfallstelle aufgrund der Schwere ihrer Verletzungen. An beiden beteiligten Pkws entstand Totalschaden.

Die Höhe des Gesamtsachschadens wird auf ca. 25000,- Euro geschätzt. Zur Ermittlung des genauen Unfallhergangs wurde durch die Staatsanwaltschaft Kempten (Allgäu) ein Sachverständiger mit der Erstellung eines unfallanalytischen Gutachtens beauftragt.

Die B 31 war während der Unfallaufnahme in beide Richtungen für ca. fünf Stunden gesperrt. (PI Lindau)

Newsdatum: Sonntag, 3. Dezember 2023

 
 SEITE ZURÜCKBLÄTTERN ...
 
 ZUM SEITENANFANG ...