Placeholder image
ISABELLE TAUSEND
JETZT ON AIR
ISABELLE TAUSEND
AllgäuHIT-Drivetime
 
Michael Baindl - Neuer Cheftrainer (© EV Lindau Islanders)

Michael Baindl - Neuer Cheftrainer
(Bildquelle: EV Lindau Islanders)

Neuer Cheftrainer der EV Lindau Islanders - Michael Baindl

Erfolgreicher Ex-Profi Michael Baindl wird zur kommenden Spielzeit 2024/2025 der neue Cheftrainer der EV Lindau Islanders in der Eishockey-Oberliga Süd.

go to Goe

Lindau (EVL) – Michael Baindl wird zur kommenden Spielzeit 2024/2025 der neue Cheftrainer der EV Lindau Islanders in der Eishockey-Oberliga Süd. Der heute 37-Jährige arbeitete zuletzt als Co-Trainer bei den Bayreuth Tigers. Vor seinem Engagement war der studierte Athletik- und Fitnesstrainer bereits Chefcoach beim TEV Miesbach. Dort führte er die Oberbayern zwei Mal auf Rang zwei der Bayernliga. Er ist somit der Nachfolger von John Sicinski, welcher die Islanders nach zwei Spielzeiten verlässt und sich einem anderen Oberligaclub anschließen wird.

„So unglücklich wir über das Play-Off Aus sind, so optimistisch schauen wir jetzt in die Zukunft“, sagt EVL-Prä-sident Marc Hindelang. „Mit Michael Baindl als jungem Trainer verbinden wir die Hoffnung auf eine sichtbare Entwicklung der Mannschaft, die klare Kommunikation mit allen Spielern und speziell die intensivere Förde-rung junger Spieler. Wenn wir dann noch mutig auftreten und attraktiv spielen, werden wir die Lindauer Zu-schauer für uns gewinnen.“

Der gebürtige Wolfratshausener blickt auf eine erfolgreiche Laufbahn als Spieler mit mehr als 800 Partien in der DEL (Straubing Tigers), der zweiten Liga/DEL2 (Tölzer Löwen, Starbulls Rosenheim, ESV Kaufbeuren) und der Oberliga Süd (Rosenheim, EC Peiting) zurück. Baindl ist der Ehemann der Tennisspielerin Kateryna Kozlova, die seit der Hochzeit den Namen ihres Ehemanns trägt. Aktuell steht Kateryna Baindl auf Platz 183 (Stand Ende Februar 2024) der Damen-Weltrangliste, ihr bestes Ranking war 62.

Mit Baindl konnten sich die Lindauer schnell einigen, als klar war, dass John Sicinski am Bodensee nicht verlängern wird. „Ich hatte noch ein, zwei Optionen. Aber Lindau bot dann die Möglichkeit, die ich ergreifen will“ so Baindl und ergänzt: „Im Endeffekt habe ich mich auch mit meiner Frau abgesprochen, die ist Tennisprofi und auf der Tour unterwegs. Da muss eben auch alles passen. Es hat sich aber herausgestellt, dass alles stimmt und ich es machen kann.“

Die BPM-Arena und Lindau kennt Michael Baindl als Spieler noch aus den Duellen der EV Lindau Islanders mit den Starbulls Rosenheim und als Co-Trainer von den Bayreuth Tigers von der Bank: „Als Spieler habe ich mit den Starbulls immer sehr ungern in Lindau gespielt. Es ist sehr schwierig da zu spielen. Mit Bayreuth haben wir uns in dieser Saison ja auch immer schwergetan.“ Ab Herbst steht Baindl nun auf der Heimseite der Spieler- und Trainerbänke und kann dafür sorgen, dass die Islanders der unangenehme Gegner bleiben.

Lindaus Sportlicher Leiter, Milo Markovic, freut sich ebenfalls auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Headcoach: „Michael konnte bereits Erfahrung als Headcoach sammeln und hat auch als Spieler eine tolle Karriere hinter sich. Wir freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit“, so Markovic und ergänzt: „Er wird sehr gut zu unserer Philosophie passen und im Idealfall zusammen mit Mannschaft und Verein eine positive Entwicklung nehmen. Wir freuen uns schon auf diese Art der Zusammenarbeit.“

 

Newsdatum: Freitag, 1. März 2024

 
 SEITE ZURÜCKBLÄTTERN ...
 
 ZUM SEITENANFANG ...