Die Stadt will an zwei Standorten die Schulküchen auf Vordermann bringen (© © Alexandra Serra.)

Die Stadt will an zwei Standorten die Schulküchen auf Vordermann bringen
(Bildquelle: © Alexandra Serra.)

Sanierungsprojekte für Bildungseinrichtungen beschlossen

In der jüngsten Sitzung des Stadtrats am 6. Februar wurden mehrere Sanierungsprojekte für primäre Bildungseinrichtungen und die städtische Kinderbetreuung beschlossen. Insgesamt werden rund 280.000 Euro brutto investiert, wie Bürgermeister Michael Ritsch nach der Sitzung bekannt gab.

Ein wesentlicher Teil der Mittel fließt in die Schule Weidach, wo die Küche für eine verbesserte Mittagsbetreuung erneuert wird. Zusätzlich werden abgenutzte Linoleumböden in den Unterrichtsräumen ersetzt. Ähnliche Renovierungsarbeiten sind auch in der Küche und im Mittagsbetreuungsraum im Haus des Kindes geplant. Ein weiterer großer Anteil der Kosten entfällt auf die Dachsanierung und Modernisierung der Blitzschutzeinrichtung in der Kleinkindbetreuung Schoellersteig.

Des Weiteren werden in der Schule Schendlingen Türdichtungen und andere Komponenten erneuert, während die angrenzende Sporthalle mit neuen Jalousien ausgestattet wird. Darüber hinaus ist der Austausch der Beleuchtung am Haupteingang der Schule Augasse geplant, und im Außenbereich wird ein kleiner Geräteschuppen für Spielgeräte errichtet.

Bürgermeister Michael Ritsch betonte die Bedeutung einer hochwertigen baulichen Infrastruktur für die Bildungseinrichtungen: „Kindern auf ihrem Weg ins Erwachsenenleben optimale Schützenhilfe zu geben, ist den Eltern und der Stadt gleichermaßen ein Anliegen.“ Stadträtin Eveline Miessgang, zuständig für Familien, Kinder, Schule und Bildung, ergänzte: „Die Instandhaltung von Betreuungseinrichtungen für die Jüngsten gehört zu den vordringlichsten Pflichten jeder Gemeinwesenverwaltung.“

 

Newsdatum: Mittwoch, 7. Februar 2024

 
 SEITE ZURÜCKBLÄTTERN ...
 
 ZUM SEITENANFANG ...