Ob Köche oder Servicemitarbeiter: Die Allgäuer Gastronomie braucht Nachwuchskräfte (© IHK Schwaben)

Ob Köche oder Servicemitarbeiter: Die Allgäuer Gastronomie braucht Nachwuchskräfte
(Bildquelle: IHK Schwaben)

IHK Schwaben: Gastronomie Nachwuchskräfte gesucht

Die Stellenausschreibungen für die Gastronomie füllen gerade Zeitungen und Internetseiten. Die Allgäuer Betriebe suchen nach Verstärkung - gerade jetzt im Sommer sind die Biergärten voll und die Mitarbeiter knapp. AllgäuHIT hat über die aktuelle Lage mit Christian Fischer von der IHK Schwaben gesprochen.

Die Sorge nach einer Ausbildung nicht übernommen zu werden, steckt in vielen Köpfen der Allgäuer Auszubildenden. Jedoch bemühen sich alle Unternehmen in Bayerisch-Schwaben ihre Nachwuchskräfte, die sie intensiv ausgebildet haben, auch zu behalten. Die Gastronomie sucht gerade wieder aktuell für das kommende Ausbildungsjahr Nachwuchs, auch im Allgäu ist der Bedarf groß.

"Die Chancen sind ideal momentan eine Ausbildung in der Gastronomie anzufangen", sagt Christian Fischer von der IHK Schwaben. Denn der Gastronomiebereich hat einen Fachkräfte- und Azubimangel. "Wir haben extreme Rückgänge verzeichnen müssen. Allein im Juni, punktuell vergleichen mit den Jahren zuvor, gibt es einen Rückgang um 47 Prozent."

Auch durch Corona herrscht eine große Verunsicherung unter den Jugendlichen. Das ist auf Dauer nicht tragbar, betont Fischer. "Die Gastronomie wird es außerdem immer geben, auch in Zukunft werden die Angebote wieder genutzt. Deshalb ist jetzt der ideale Zeitpunkt, um mit anzupacken." Die IHK Schwaben möchte deshalb alle Interessierten bei ihrer Wahl unterstützen.

Fehlendes Personal in der Gastronomie

Die Allgäuer Gastronomie musste in den letzten Monaten viele Mitarbeiter gehen lassen, denn vielen hat das Kurzarbeitergeld nicht gereicht. Die Mitarbeiter haben die Branche gewechselt und kommen auch nicht mehr zurück, weiß beispielsweise der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband Oberallgäu.

Laut Christian Fischer wird die Ausbildung darunter aber nicht leiden. "Festangestellte Kollegen sind in der Regel geblieben. Sie übernehmen meist die Ausbildung." Viel stärker sind geringfügig Beschäftigte abgegangen.

Deshalb lautet der Appell der IHK sich für den Herbst unbedingt zu bewerben, denn die Chancen stehen sehr gut.

Newsdatum: Montag, 5. Juli 2021

 
 SEITE ZURÜCKBLÄTTERN ...
 
 ZUM SEITENANFANG ...