Den höchsten Wert hat auch weiterhin das Ostallgäu mit 751,9 (Symbolbild) (© AllgäuHIT|Quelle: Pixabay)

Den höchsten Wert hat auch weiterhin das Ostallgäu mit 751,9 (Symbolbild)
(Bildquelle: AllgäuHIT|Quelle: Pixabay)

Die Allgäuer Inzidenz steigt wieder an - Ostallgäu Spitzenreiter

Die 7-Tage-Inzidenzen im Allgäu steigen wieder an. Lediglich zwei der ingesamt sechs kreisfreien Städte und Landkreise haben einen geringeren Wert als am Vortag gemeldet. Den höchsten Wert hat auch weiterhin das Ostallgäu mit 751,9 . Allerdings werden weniger Covid-Patienten auf den Intensivstationen behandelt, als noch am Vortag. 

7-Tage-Inzidenzen im Allgäu

Oberallgäu: 511,2 (Vortag: 489,4)
Kempten: 462,7 (Vortag: 485,9)

Ostallgäu: 751,9 (Vortag: 744,1)
Kaufbeuren: 515,0 (Vortag: 492,6) 

Unterallgäu: 496,0 (Vortag: 472,8)
Memmingen: 353,9 (Vortag: 320,1) 

Landkreis Lindau: 421,5 (Vortag: 427,6)       

Landkreis Ravensburg inkl. württembg. Allgäu: 385,1 (Vortag: 370,8)

 

Lage auf den Intensivstationen

Auf den Allgäuer Intensivstationen werden aktuell 10 Covid-Patienten behandelt (Vortag: 12), von ihnen müssen 6 invasiv beatmet werden. Im Moment sind auf den Allgäuer Intensivstationen 24 Betten frei.

Oberallgäu: 1 (1 invasiv beatmet) 3 Betten frei
Kempten: 1 (1 invasiv beatmet) 9 Betten frei

Ostallgäu: 0 (0 invasiv beatmet) 1 Bett frei
Kaufbeuren: 1 (0 invasiv beatmet) 1 Bett frei

Unterallgäu: 3 (2 invasiv beatmet) 2 Betten frei
Memmingen: 0 (0 invasiv beatmet) 2 Betten frei

Lindau: 0 (0 invasiv beatmet) 1 Betten frei
Ravensburg: 4 (2 invasiv beatmet) 5 Betten frei

 

Quellen: RKI, 14.05.22; Divi-Intensivregister, 14.05.22, 09:18 Uhr

Newsdatum: Samstag, 14. Mai 2022

 
 SEITE ZURÜCKBLÄTTERN ...
 
 ZUM SEITENANFANG ...