Placeholder image
CHRISTOPH FIEBIG
JETZT ON AIR
CHRISTOPH FIEBIG
Der AllgäuWECKER
 
Ministerpräsident Markus Söder kündigt Lockerungen an (© Pixabay)

Ministerpräsident Markus Söder kündigt Lockerungen an
(Bildquelle: Pixabay)

Bayerns Kabinett beschließt Öffnungen: Das gilt ab Montag

Die Tendenz, was die Corona Inzidenzwerte angeht, ist fallend. Bayern liegt heute bei einem Inzidenzwert von 140, vor einer Woche war der Wert noch bei 170. Mit dieser guten Nachricht hat heute Ministerpräsident Markus Söder Lockerungen ab Montag angekündigt. Es kommen Erleichterungen für vollständig Geimpfte und Genesene, mehr Präsenzunterricht für Grundschüler und Erleichterungen für Außengastronomie, Theater und Kinos.



Das sind die Ergebnisse der Kabinettssitzung:
 

Erleichterungen für vollständig Geimpfte

Für zweifach Geimpfte und Genesene ist im Freistaat bereits die Quarantäne- und Testpflicht weggefallen. Jetzt geht Bayern einen Schritt weiter. Ab dem 6. Mai soll für vollständig Geimpfte und Genesene keine Ausgangsbeschränkung mehr geben. Außerdem entfallen Kontaktbeschränkungen.

Ausgangssperre bleibt

Wie in der Notbremse vereinbart, bleibt die Ausgangssperre in Regionen mit einer Inzidenz über 100 von 22 bis 5 Uhr. Bayern bleibt bei der strengeren Regelung. Ab dem 7. Juni wird der Freistaat die Erleichterung des Bundes mitaufnehmen. Dann ist beispielsweise joggen oder spazieren gehen bis Mitternacht möglich.

Grundschulen gehen in den Wechselunterricht

Ab Montag gibt es einen Wechselunterricht bis zu einer Inzidenz von 165, nicht mehr hundert. Wie immer mit Maske und Tests. Diese Regelung soll auch für die 5. Und 6. Klasse der Förderschulen gelten.
An weiterführenden Schulen soll vorerst der Grenzwert 100 gelten. In Landkreisen, in denen es mehr Corona-Infektionen gibt, findet nur Distanzunterricht statt. Nach den 7. Juni, nach den Pfingstferien, soll es eine Angleichung bei weiterführenden Schulen geben.

Öffnungen für Außengastronomie, Theater und Kinos ab 10. Mai

Lockerungen soll es ab kommender Woche auch für Biergärten, Theater und Kinos geben. Allerdings nur da, wo die Inzidenz unter 100 liegt, und nur mit negativem Test und Termin.
Die Außengastronomie darf bis 22 Uhr geöffnet haben. Voraussetzungen für einen Besuch sind ein negativer Test, ein Termin und genug Abstand. Diese Voraussetzungen gelten auch für Kunst, Kultur, Theater und Kinos.

Hotelöffnungen ab 21. Mai

Für die Pfingstferien will der Freistaat die Möglichkeit auf Ferien schaffen. Ab dem 21. Mai können Hotels, Ferienwohnungen und Camping-Plätze aufmachen. „Wir gehen von einer sinkenden Inzidenz aus, mit mehr Impfungen bis Ende Mai. Deshalb wollen wir Ferien in Regionen mit einer Inzidenz unter 100 ermöglichen“, so Ministerpräsident Söder.

 

Die Regelungen gelten 4 Wochen lang bis zum 6. Juni.

 

Newsdatum: Dienstag, 4. Mai 2021

 
 SEITE ZURÜCKBLÄTTERN ...
 
 ZUM SEITENANFANG ...