: Blick auf den Alpenpass im Erwin Hymer Museum. Opel 4 PS, 1,1 Liter mit Sportberger Karawane und VW Käfer mit Sportberger Mehrzweckanhänger. (© Erwin Hymer Museum/ Milla & Partner GmbH / Andreas Keller)

: Blick auf den Alpenpass im Erwin Hymer Museum. Opel 4 PS, 1,1 Liter mit Sportberger Karawane und VW Käfer mit Sportberger Mehrzweckanhänger.
(Bildquelle: Erwin Hymer Museum/ Milla & Partner GmbH / Andreas Keller)

Neue Sonderausstellung im Erwin Hymer Museum

Ab dem 17. Mai wird im Erwin Hymer Museum in Bad Waldsee eine neue Sonderausstellung unter dem Titel "Von Flusspiraten und Wandervögeln – Wie Sportberger die Jugend zum Camping brachte!" zu sehen sein. Die Ausstellung widmet sich den Ursprüngen der Campingbewegung in Deutschland und einem oft vergessenen Pionier dieser Bewegung: Hans Berger.

go to Goe

Die Ausstellung präsentiert zahlreiche Exponate wie Faltboote, Zelte, Campingzubehör und Wohnwagen, die zeigen, wie sich die Campingbewegung in Deutschland aus dem Wandervogel und dem Wasserwandern entwickelte, und wie Hans Berger, der Gründer von Sportberger, einen bedeutenden Beitrag dazu leistete. Berger gründete bereits 1924 eine Firma zur Herstellung von Campingartikeln und Zubehör und erkannte frühzeitig den Bedarf an kleinen und leichten Wohnwagen.

Ein Höhepunkt der Ausstellung ist der Sportberger L4 Lux, einer der letzten von Sportberger hergestellten Wohnwagen, der im Jahr 1967 von der Tochter des Firmengründers für ihre Hochzeitsreise genutzt wurde. Weitere Exponate umfassen original erhaltene Sportberger Faltboote aus den 1930er Jahren und den berühmten Zeltanhänger "Haus dabei". Ein Sportberger K4, eine Weiterentwicklung des meistverkauften Wohnwagens der Vorkriegszeit, wird erstmals gezeigt.

Die Ausstellung wird durch historisches Bild- und Filmmaterial sowie interaktive Elemente ergänzt und bietet auch eine Bastelaktion für Kinder. Begleitet wird sie von museumspädagogischen Programmen und Workshops.

"Hans Berger war ein Pionier der Campingbewegung in Deutschland, der jedoch fast in Vergessenheit geraten ist. Mit dieser Ausstellung wollen wir das ändern", kommentiert Museumsdirektor Sascha Fillies. Die Sonderausstellung läuft voraussichtlich bis September 2024 und ist bereits im Eintrittspreis des Museums enthalten.

Die Sonderausstellung "Von Flusspiraten und Wandervögeln – Wie Sportberger die Jugend zum Camping brachte!" ist in die Hauptausstellung des Erwin Hymer Museums integriert.

Newsdatum: Dienstag, 14. Mai 2024

 
 SEITE ZURÜCKBLÄTTERN ...
 
 ZUM SEITENANFANG ...