Auszubildende zu Gast im Landratsamt Unterallgäu  (© Eva Büchele/Landratsamt Unterallgäu)

Auszubildende zu Gast im Landratsamt Unterallgäu
(Bildquelle: Eva Büchele/Landratsamt Unterallgäu)

Auszubildende aus Nordhausen besuchen das Landratsamt Unterallgäu

Im Rahmen eines regelmäßigen Austauschprogramms haben drei Auszubildende des Landratsamts Nordhausen in Thüringen die Gelegenheit genutzt, um in der Unterallgäuer Behörde zu hospitieren.

Diese Initiative ermöglicht es den jungen Menschen nicht nur, Einblicke in die vielfältigen Aufgabenbereiche des Landratsamts zu erhalten, sondern auch die Region näher kennenzulernen.

Der Besuch der Auszubildenden aus Nordhausen wurde von Landrat Alex Eder sowie weiteren Vertretern des Landratsamts herzlich begrüßt. Der Austausch zwischen dem Unterallgäu und dem Partnerlandkreis Nordhausen besteht bereits seit 2013 und findet regelmäßig statt. Auch Auszubildende aus dem Unterallgäu haben bereits die Möglichkeit genutzt, das Landratsamt in Nordhausen zu besuchen.

Während ihres Aufenthalts erkundeten die angehenden Verwaltungsfachangestellten verschiedene Sehenswürdigkeiten und Unternehmen der Region. Dazu gehörten unter anderem die Ottobeurer Basilika samt Klostermuseum, eine Besichtigungstour bei Naturkosthersteller Rapunzel in Legau sowie eine Wanderung auf dem Mindelheimer Glücksweg, der an der historischen Mindelburg vorbeiführt.

Der Austauschprogramm bietet den Auszubildenden nicht nur die Möglichkeit, fachliches Wissen zu erlangen, sondern auch kulturelle und regionale Erfahrungen zu sammeln.

 

Newsdatum: Donnerstag, 8. Februar 2024

 
 SEITE ZURÜCKBLÄTTERN ...
 
 ZUM SEITENANFANG ...